Sensibilisierte Person (S)

1-Tages Seminar


Fachkundig unterwiesene Personen dürfen eigenverantwortlich keine Arbeiten an Hochvoltsystemen und -komponenten ausführen. Sie dürfen nur die Arbeiten ausführen, für die sie eine Unterweisung erhalten haben. Bei diesen Arbeiten müssen sie die vermittelten Maßnahmen und Verhaltensregeln anwenden. Die FuP darf nur dann Arbeiten am Hochvoltsystem im spannungsfreien Zustand ausführen, wenn dies unter Leitung und Aufsicht einer FHV erfolgt.

 

Die Beschäftigten sollen im Umgang mit den HV-Systemen unterwiesen werden, damit sie sicher am Fahrzeug arbeiten können. Es soll erreicht werden, dass die Beschäftigten Fahrzeuge mit HV-Systemen sicher bedienen können, den Aufbau und die Wirkungsweise verstehen und mit den Kennzeichnungen der Komponenten vertraut sind.

 

Die Stufe 1S beschreibt alle allgemeinen Arbeiten, die an Fahrzeugen mit HV-Systemen durchgeführt werden müssen, zum Beispiel Rädertausch, Ölwechsel und Karosseriearbeiten, Arbeiten an der konventionellen Bremsanlage in der Nähe von Radnabenmotoren, Arbeiten neben den HV-Leitungen an der Lenkung, dem Verbrennungsmotor, den Achsen usw. sowie Arbeiten am konventionellen Bordnetz (bis 30 V AC und

60 V DC). Für umfangreichere mechanische Arbeiten, die unter Umständen in der Nähe von HV-Komponenten durchgeführt werden, wie Schweiß-, Bohr- und Schleifarbeiten, ist die Kenntnis der genauen Lage der HV-Komponenten erforderlich.

 

 

Beschäftigte könnten bei diesen Arbeiten durch Fehlhandlungen oder im Fehlerfall einer elektrischen Gefährdung ausgesetzt sein. Sie müssen auf die möglichen elektrischen Gefährdungen durch das HV-System hingewiesen und zur bestimmungsgemäßen Verwendung des Fahrzeugs unterwiesen werden.

 



Seminarinhalte

 

·        Elektrische Gefährdungen und Schutzmaßnahmen

·        Bedienen von Fahrzeugen und zugehörigen Einrichtungen

·        Durchführung allgemeiner Tätigkeiten, die keine Spannungsfreischaltung des HV-Systems erfordern

·        Lage und Kennzeichnung der HV-Komponenten und Leitungen im und am Fahrzeug

·        Durchführung aller mechanischen Tätigkeiten am Fahrzeug

·        Außerbetriebnahme des HV-Systems nach Herstellervorgabe als zusätzliche Sicherungsmaßnahme

·        Unzulässige Arbeiten am Fahrzeug

·        Einstellen der Arbeiten

 

·        Organisationsablauf bei Arbeiten, die unter Leitung und Aufsicht einer FHV durchgeführt werden